Fachkräfte binden

Freitag, 14. März 2014

Nordhausen (FHPN) Das Unternehmen ATURIS vergab ein Firmenstipendium an eine Studentin der Fachhochschule Nordhausen. Ziel des Programms ist es, qualifizierte Fachkräfte in Thüringen zu halten.

Der Geschäftsführer des Unternehmens ATURIS, Sebastian Gerecke, förderte im vergangenen Semester eine Studentin der Fachhochschule Nordhausen mit einem Firmenstipendium in Höhe von monatlich 1000 €. Das IT-Unternehmen mit Sitz im nordthüringischen Ilfeld konnte auf diesem Wege die jetzige Absolventin sowie Jahrgangsbeste der Technischen Informatik, Nadine Schröder, für ein elfmonatiges Praktikum gewinnen.

In Zusammenarbeit mit dem Unternehmen und den Lehrenden ihres Studienganges entwickelte sie eine mobile Anwendung für Android-Smartphones und Tablet-PCs. Im Verlauf des Praktikums konnte Nadine Schröder ihre Bachelorprüfung zu diesem Thema mit der Note „sehr gut“ absolvieren. Betreut wurde die hervorragende Arbeit durch Dr.-Ing. Jürgen Buchham, der eine Vertretungsprofessur im Fachbereich Ingenieurwissenschaften mit Schwerpunkt Internet und Multimedia an der Nordhäuser Hochschule innehat.

Sebastian Gerecke möchte in den kommenden Monaten einen weiteren Absolventen für ein Praktikum gewinnen. Nach der fundierten Ausbildung an der Fachhochschule Nordhausen ist es für Studierende besonders wichtig, ihre Kenntnisse und Fähigkeiten in einem erfolgreichen Unternehmen weiterentwickeln zu können. ATURIS – als größter Softwarehersteller des Landkreises - ist bereits seit 10 Jahren sehr erfolgreich bei der Konzeption und Realisierung von Web-Projekten tätig. Das Unternehmen zählt Unternehmen der Region aber auch aus USA, Kanada und Südafrika zu seinen namhaften Kunden.

Die Fachhochschule Nordhausen bildet seit vielen Jahren erfolgreich Studenten in den Bereichen Ingenieurwissenschaften sowie Wirtschafts- und Sozialwissenschaften aus. Jüngst kamen vor allem im Bereich der Ingenieurwissenschaften innovative und auf unser Internetzeitalter ausgerichtete Studiengänge wie Internet-Technology and Applications sowie Automation and Electronics Engineering hinzu. Um die Abwanderung solch gut ausgebildeter junger Menschen nach dem Studium zu vermeiden ist eine enge Kooperation zwischen regionalen Unternehmen und der Fachhochschule für die Region besonders wichtig. Das zu vergebene Stipendium schafft einen zusätzlichen Anreiz für Studierende, in der Region zu bleiben. „Wir freuen uns über jeden Absolventen, der in der Region bleibt. Aus diesem Grund unterstützen wir die Neuausschreibung eines solchen Stipendiums ausdrücklich“, betont FH-Präsident Prof. Dr. Jörg Wagner.

Das Vorhaben ist gefördert durch das Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Technologie aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds.

Bild: Dekan Prof. Dr. rer. nat. habil. Frank-Michael Dittes, ATURIS Inhaber Sebastian Gerecke, B.Eng. Nadine Schröder, FH-Präsident Prof. Dr. Jörg Wagner und Dr.-Ing. Jürgen Buchham (v.l.)

(Foto: Tina Schneppe)


Unsere Kunden

Logo - Rettungsdienst Ellrich

"Unser Rettungsdienst wird durch die Website sehr gut präsentiert. Sie unterstützt ausgezeichnet unsere Arbeit durch wichtige Informationen für Partner sowie Lehrgangs- und Stellenangebote."

 

Michael Besser, Geschäftsführer
Gemeinnützige Rettungsdienstgesellschaft mbH Ellrich

Rückruf

Rückruf
Datenschutz*
CAPTCHA Bild zum Spamschutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.